Minister Friedrich trifft Burundis Staatspräsidenten Nkurunziza

Baden-Württemberg

Peter Friedrich, Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten, hat Burundis Staatspräsidenten Pierre Nkurunziza in Burundis Hauptstadt Bujumbura zu einem Gespräch getroffen.

„Wir haben ein sehr offenes Gespräch geführt, in dem es nicht nur über Kooperationen zwischen Baden-Württemberg und Burundi ging, sondern auch über die angespannte Situation vor den Präsidentschaftswahlen in im kommenden Jahr“, sagte Minister Friedrich nach dem Treffen.

„In diesem Rahmen habe ich dem Staatspräsidenten auch angeboten, dass Baden-Württemberg die Vorbereitung der kommenden Wahlen unterstützen könnte“, so Minister Friedrich. „Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, den Aussöhnungsprozess der burundischen Gesellschaft zu unterstützen, der das friedliche Zusammenleben der Menschen dort voranbringen soll.“

Im Rahmen der Delegationsreise des Ministers nach Burundi (26. bis 31. Mai 2014) haben die Ravensburger FairTrade-Organisation dwp und eine burundische Kaffee-Kooperative auch einen Vertrag über den Kaffeevertrieb unterzeichnet. Ab September werde die Kooperative demnach Kaffee an dwp liefern. „Ich freue mich, dass wir mit diesem Kaffee bald das erste fair gehandelte Produkt aus Burundi hierzulande im Handel haben werden“, sagte Friedrich.

Baden-Württemberg, Staatsministerium
10.06.2014
Im Kasten auf der Startseite anzeigen: