Bayerischer Eine Welt-Preis 2016

Bayern

In ganz Bayern setzen sich Menschen auf verschiedene Weise für globale Gerechtigkeit, Menschenrechte, Frieden und Naturschutz ein. Sie engagieren sich für die Eine Welt, beispielsweise in partnerschaftlicher Kooperation mit Schulen, Kirchengemeinden, Nichtregierungsorganisationen oder bei der Umsetzung des Fairen Handels oder im entwicklungspolitischen Bildungsbereich.

Dieses Engagement soll nun mit dem Bayerischen Eine Welt-Preis belohnt und gestärkt und in das Bewusstsein der Öffentlichkeit getragen werden. 2016 wird der Preis durch den Freistaat Bayern, vertreten durch die Bayerische Staatskanzlei, gemeinsam mit dem Eine Welt Netzwerk Bayern e. V. verliehen. Die Verleihung erfolgt durch die Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei, Frau Dr. Beate Merk.

Bis zum 25. Februar 2016 können sich Eine Welt-Initiativen, Nichtregierungsorganisationen, Kindergärten, Schulen, Hochschulen, Kirchengemeinden und Weltläden – jeweils mit Sitz in Bayern – bewerben. Bei der Auswahl wird auf Kriterien wie ehrenamtliches Engagement, Dauer des Engagements, Originalität, Vielfalt der Akteure und Aktionen Wert gelegt. Weitere Informationen und Unterlagen befinden sich auf der Homepage.

Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, World University Service e.V.
16.12.2015
Im Kasten auf der Startseite anzeigen: