Zusätzliche Fördermittel für entwicklungspolitische Bildungsarbeit zum Thema Geflüchtete, Fluchtursachen und Willkommenskultur

Berlin

Die Berliner Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) hat für die Jahre 2016 und 2017 jeweils 250.000 Euro an zusätzlichen Fördermitteln für entwicklungspolitische Inlandsarbeit zum Thema „Geflüchtete, Fluchtursachen und Willkommenskultur“ zur Verfügung gestellt. Gefördert werden Projekte, die zum einen aufzeigen, wie mit entwicklungspolitischer Bildungsarbeit über Fluchtursachen informiert werden kann und zum andern inhaltlich zur kritischen Diskussion beitragen. Ebenfalls gefördert werden Projekte, die migrantische Netzwerke und migrantisch-diasporische Vereine bei der Beschäftigung mit der Flüchtlingsthematik unterstützen und Projekte die im Land Berlin die Willkommenskultur und das Verständnis für Geflüchtete stärken.

Einreichungsfrist für Projekte mit einer max. Laufzeit bis Dezember 2017 ist der 29. März 2016. Anträge können von gemeinnützigen Vereinen oder von Kirchengemeinden eingereicht werden.

Weitere Informationen zu den Ausschreibungsbedingungen und zum Antragsverfahren können hier nachgelesen werden. Die Stiftung Nord-Süd-Brücken setzt das Vorhaben im Auftrag der LEZ durch und berät antragstellende Institutionen. 

Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd
15.03.2016
Im Kasten auf der Startseite anzeigen: