Aufruf zur Beteiligung im Europäische Jahr der Entwicklung 2015

Brandenburg

Im 5. Round Table Entwicklungspolitik Brandenburg am 20. Juni wurden Akteure der Region zur Teilnahme am Europäischen Jahr der Entwicklung 2015 aufgerufen. Zivilgesellschaftliche Akteure sollen die Chance nutzen, die Debatte über Nachhaltigkeitsziele und Entwicklungspolitik zukünftig zum Bestandteil ihrer Arbeit zu machen und ermutigt werden, sich mit eigenen Veranstaltungen zu beteiligen.

Das Gremium, an dessen Sitzung mehr als 30 Personen aus Politik, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung teilnahmen, erklärte als seine zukünftigen Schwerpunkte vielfaltige Beiträge aus dem Land Brandenburg für die Zukunftscharta „Eine Welt. Unsere Verantwortung“ sowie für das Europaische Jahr der Entwicklung 2015 zu sammeln. Unter dem Motto „Unsere Welt, unsere Würde, unsere Zukunft“ soll das Jahr 2015 zu einer breit angelegten Kommunikationsmaßnahme zu allen Facetten der Entwicklungspolitik und Nachhaltigen Entwicklung in der EU werden und die Einbeziehung von Kommunen und Verbänden verbessern.

Die Teilnehmende der 5. Treffens des Round Table befassten sich auch mit dem Konzept zur brandenburgischen Umsetzung des EU-Jahres und diskutierten über weitere Mitgestaltungsmöglichkeiten von Bürger/-innen, Organisationen, Kommunen und anderen Interessenten. Brandenburgs Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers (Linke) zog im Treffen eine positive Bilanz der entwicklungspolitischen Bemühungen der Landesregierung in der ablaufenden Legislaturperiode und würdigte den konstruktiven und offenen Dialog mit den Stakeholdern des Round Table seit 2010, der viel zur Erarbeitung moderner entwicklungspolitischen Leitlinien der Landesregierung beigetragen hat.

Weitere Informationen zum EU-Entwicklungsjahr und zum Beitrag der Deutschen Länder finden Sie hier.

Brandenburg, Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten
08.07.2014
Im Kasten auf der Startseite anzeigen: