Brandenburg: Neue Förderperiode für das Programm „Jugend für Entwicklungszusammenarbeit“

Brandenburg

Im Jahr 2017 ist es erneut möglich, Fördermittel über das Programm „Jugend für Entwicklungszusammenarbeit“ zu erhalten. Mit dem seit dem Jahr 2000 bestehenden Programm werden Aufenthalte in Entwicklungsländern gefördert, bei denen junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahren in sozialen oder entwicklungsbezogenen Projekten mitarbeiten und in diesem Umfeld leben. Der Aufenthalt kann zwischen drei und zwölf Wochen dauern und muss von den Antragssteller/-innen selbst organisiert werden. Fördermittel dienen beispielsweise der Erstattung von Reisekosten sowie Impfungen oder Versicherungen. Auch Rückbesuche von jungen Menschen aus Projekten in Afrika, Asien oder Lateinamerika können gefördert werden. Mit dem Ziel, jungen Menschen einen Einblick in das Leben in sogenannten Entwicklungsländern zu geben sowie die Kontakte von Menschen aus Deutschland und dem Globalen Süden zu fördern, trägt die Landesregierung Brandenburg zu einer Vermittlung von entwicklungspolitischen Zusammenhängen und Weltoffenheit bei. Nach der Rückkehr sollen die Jugendlichen den Gedanken einer solidarischen Einen Welt weiter vermitteln.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd
15.03.2017
Reihenfolge: 
2
Im Kasten auf der Startseite anzeigen: 
Im Kasten auf der Startseite anzeigen