"ZukunftsTour" zu fairem Handel, Klimaschutz, Migration und Flucht - Bundesentwicklungsminister in Bremen unterwegs

Bremen

Wir alle tragen Verantwortung für die Zukunft unseres Planeten. Und das heißt: Entwicklungspolitik beginnt bei uns in Deutschland! Fairer Handel und Konsum, Klimaschutz, Migration und Entwicklungszusammenarbeit standen im Mittelpunkt der "ZukunftsTour", die am 25. Juni 2015 in Bremen Station machte. Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller diskutierte dazu im Rathaus mit Vertreterinnen und Vertretern der Bremer Zivilgesellschaft sowie aus Politik und Wirtschaft Fragen des fairen Konsums. Kurz vorher trug sich der Bundesminister im Senatssaal in das Goldene Buch der Freien Hansestadt Bremen ein.

Der Bundesminister: "2015 wird ein Schlüsseljahr für die internationale Entwicklungszusammenarbeit. Die Weltgemeinschaft wird sich auf eine gemeinsame Agenda im Sinne eines Weltzukunftsvertrags einigen und sich darin neue Ziele für nachhaltige Entwicklung geben. Diese Ziele werden dann universell gültig sein, und wir bereiten uns in Deutschland darauf gründlich vor. Wir haben zusammen mit ganz unterschiedlichen Akteuren aus der Gesellschaft eine gemeinsame Zukunftscharta erarbeitet. Diese Charta tragen wir mit Veranstaltungen in alle Bundesländer.“

Bremens Umweltsenator Dr. Joachim Lohse: "Die aktuelle Flüchtlingsproblematik zeigt, wie wichtig Entwicklungszusammenarbeit heute ist. Wir haben eine Verpflichtung dafür zu sorgen, in weniger entwickelten Ländern die Voraussetzungen für menschenwürdige Lebensverhältnisse zu stärken. Bremen trägt vor dem Hintergrund seiner langen Handelstradition und auch in Aufarbeitung seiner kolonialen Vergangenheit seinen Teil dazu bei, indem es sich für transparente Lieferketten und nachhaltigen Konsum einsetzt. 2011 wurde Bremen für dieses Engagement der Titel als 'Hauptstadt des Fairen Handels' verliehen. Alle Bremerinnen und Bremer können mit ihrem persönlichen Kaufverhalten die Einhaltung sozialer und ökologischer Standards unterstützen."

Über den gesamten Tag verteilt fanden im Rahmen der ZukunftsTour in Bremen vielfältige Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten statt: So präsentieren sich engagierte Vereine und Initiativen auf einem Zukunftsparcours im KWADRAT an der Wilhelm-Kaisen-Brücke. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit konsumkritischen Stadtführungen, Theater, Kino, Socialbar und Poetry Slam fand an weiteren Orten statt. Mehr Informationen zur Zukunftscharta und zur ZukunftsTour gibt es im Internet: www.zukunftstour.de

Minister zu Besuch in der Baumwollbörse
Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller besuchte auch die Bremer Baumwollbörse. Er war Ehrengast und Key-Note Speaker der jährlichen Generalversammlung der Mitglieder der Baumwollbörse. Der Minister informierte sich persönlich über die Ziele und Maßnahmen zum Aufbau transparenter und nachhaltiger Lieferketten in der international vernetzten Textil- und Bekleidungsindustrie im Rahmen des von ihm gegründeten Textilbündnisses, dessen Mitglied auch die Bremer Baumwollbörse ist.

Bremen, Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Senatskanzlei
29.06.2015
Reihenfolge: 
3
Im Kasten auf der Startseite anzeigen: