Start des Projektes „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“

Hessen

Das Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ des World University Service e. V. (WUS) startet seine neue Qualifizierungsreihe mit einem Seminar vom 14. bis 16. Oktober 2016 in Bad Homburg. Das Projekt hat das Ziel, Studierende aus Ländern des Globalen Südens als Multiplikator/-innen für entwicklungspolitische Themen des Globalen Lernens und der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu qualifizieren. In Lehrkooperationen geben sie dann im Anschluss ihr Fachwissen an Schüler/-innen an berufsbildenden Schulen weiter. Die jungen Auszubildenden lernen so, wie Konsumgüter wie z. B. PCs oder Mobiltelefone nachhaltig produziert werden können, wie wichtig fair gehandelte Lebensmittel in der Gastronomie sind, oder wie Handels- und Wirtschaftsbeziehungen fair gestaltet werden können. In vier Modulen können sich Studierende aus Asien, Afrika und Lateinamerika in dieser Qualifizierungsreihe zu „Facilitators of Global and Intercultural Education“ kostenfrei ausbilden lassen. In Hessen findet das erste Qualifizierungsmodul in Bad Homburg statt. Hier sollen die Teilnehmenden Grundlagen der didaktischen und methodischen Kompetenzen für die Arbeit mit Jugendlichen und Themen des Globalen Lernens erhalten. Anmeldeschluss ist der 26. September 2016.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen, zur Anmeldung und zu den weiteren Modulen der Qualifizierungsreihe finden Sie auf der Homepage von Grenzenlos.

Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd
15.09.2016
Im Kasten auf der Startseite anzeigen: