16. Entwicklungspolitische Tage 2016 eröffnet

Mecklenburg-Vorpommern

Noch bis zum 22. November 2016 laufen die Entwicklungspolitischen Tage in Mecklenburg-Vorpommern zum Thema Krieg_Frieden mit 84 Veranstaltungen an 17 Orten im ganzen Land. Die Eröffnung fand zusammen mit einer Preisverleihung des Ökumenischen Eine Welt Förderpreises am 1. November 2016 statt. Rund 120 Menschen nahmen an der Eröffnung im Rostocker Rathaus teil, viele davon hatten sich mit Projekten für den Ökumenischen Eine Welt Förderpreis beworben. Jedes der Projekte wurde in einem etwa dreiminütigen Kurzvortrag vorgestellt: Theaterprojekte mit Geflüchteten; eine Aktionsgruppe, die Fairen Handel vorantreibt; Radiosendungen zu globalen Themen; Blechbläser, die eine Partnerschaft mit Südafrika betreiben; ein alter Milchladen, der jetzt ein Begegnungsort ist. Krieg_Frieden ist das Motto der 16. Entwicklungspolitischen Tage, einem Gemeinschaftswerk von 52 Initiativen in ganz Mecklenburg- Vorpommern. Die zahlreichen Veranstaltungen eröffnen Zugänge zu komplexen, globalen Fragen. Ziel ist es, Wege aus der Ohnmacht zu finden und zu Mut machen, sich einzumischen. Die Entwicklungspolitischen Tage sind eine der größten Veranstaltungsreihen in Mecklenburg-Vorpommern und werden vom Eine-Welt-Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern koordiniert. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Kirchliche Entwicklungsdienst der Nordkirche, das Land Mecklenburg-Vorpommern, die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung und die Stiftung Nord-Süd-Brücken finanzieren die Entwicklungspolitischen Tage 2016.

Weitere Information und eine Übersicht der Veranstaltungen finden Sie hier.

Eine-Welt-Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern
15.11.2016
Im Kasten auf der Startseite anzeigen: