Rückblick: Die Entwicklungspolitischen Tage 2015

Mecklenburg-Vorpommern

Die Entwicklungspolitischen Tage 2015 in Mecklenburg-Vorpommern sind Ende November 2015 offiziell zu Ende gegangen. Es gab 120 Veranstaltungen, die von etwa 6.000 Interessierten an 25 Orten in ganz Mecklenburg-Vorpommern besucht wurden. Inhaltlich behandelten die Entwicklungspolitischen Tage unter dem Motto „IHR EINSATZ BITTE!“ aktuelle Themen.

Die Entwicklungspolitischen Tage waren drei Wochen zum Zuhören, Mitreden und Mitmachen: Straßentheater zur Willkommenskultur in Neubrandenburg, Aktionstag zu fairem Konsum in Rostock, Fracking-Ausstellung in Stralsund, Kurzfilmnächte und Vorträge, Workshops und Mitmachangebote: An vielen Orten fanden erstmals entwicklungspolitische Film-, Theater- oder Vortragsveranstaltungen statt, zum Beispiel in Friedland, Waren, Ueckermünde oder Ribnitz-Damgarten. In Anklam, Pasewalk und Bergen auf Rügen wurden eigene kleine Programme auf die Beine gestellt.

An der Konzeption und Umsetzung des Projektes waren mehr als 50 Vereine und Initiativen beteiligt. Das Eine-Welt-Landesnetzwerk Mecklenburg- Vorpommern übernahm die Landeskoordination. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), der Kirchliche Entwicklungsdienst der Nordkirche, die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung und die Stiftung Nord-Süd-Brücken finanzierten das Projekt.

Alle Veranstaltungen der letzten drei Wochen sowie ein ausführlicher Pressespiegel sind hier zu finden.

Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, World University Service e.V.
16.12.2015
Im Kasten auf der Startseite anzeigen: