Weltladen Güstrow - Gewinner des Eine-Welt-Preises der Nordkirche -

Mecklenburg-Vorpommern

Am Freitagabend, dem 31. Januar.2014, wurde beim Eine-Welt-Preis-Fest in der Christianskirche in Hamburg-Ottensen, der Gewinner des Eine-Welt-Preises der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland, aus 49 Nominierten bekannt gegeben: Der mit 3.000 € dotierte erste Preis geht an den Weltladen Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern! Den zweiten Preis (2000 €) erhielt die Heinrich-Heine-Schule in Kiel zusammen mit dem Verein ELIMU, die eine Schulpartnerschaft mit Tansania pflegen. Der Jugendmigrationsdienst der Gemeindediakonie Lübeck, der Sprachpartnerschaften und Lotsen vermittelt, erhielt den dritten Preis (1500 €).

Darüber hinaus wurden die ehrenamtlich Engagierten der Hamburger St. Pauli Kirchengemeinde, die sich seit letztem Jahr um 80 geflohene Flüchtlinge aus Afrika kümmern, mit einem Ehrenpreis geehrt. Den Preisträgern wurde eine aus Holz in Kenia geschnitzte Giraffe überreicht. Der Eine-Welt-Preis ehrt Gruppen und Einzelpersonen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, die sich für mehr Gerechtigkeit in der Welt einsetzen und dabei etwas Beispielhaftes und Neues leisten. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Jury, der Mitglieder der Kirchenleitung, der Landessynode und Fachleute der Entwicklungszusammenarbeit angehören. Die offizielle Verleihung erfolgt durch Synodenpräses Tietze auf der Tagung der Landessynode der Nordkirche im Februar in Lübeck-Travemünde.

Eine Welt Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern
12.02.2014
Im Kasten auf der Startseite anzeigen: