FAIR FRIENDS: Deutschlands größte Messe für Fairen Handel eröffnet

Nordrhein-Westfalen

Themenwelten „Neue Lebensmodelle“ und „Gesellschaftliche Verantwortung“

​Deutschlands größte Messe für Fairen Handel öffnet vom 1. bis zum 3. September 2016 in Dortmund ihre Pforten. Drei Tage lang dreht sich hier alles um Fairen Handel und das Thema Nachhaltigkeit.

Der Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien und Chef der Staatskanzlei teilt mit:

Deutschlands größte Messe für Fairen Handel öffnet vom 1. bis zum 3. September 2016 in Dortmund ihre Pforten. Drei Tage lang dreht sich hier alles um Fairen Handel und das Thema Nachhaltigkeit.

Anlässlich der Eröffnung der FAIR FRIENDS erklärte Staatssekretär Dr. Marc Jan Eumann: „Die Messe hat sich zu einer deutlich breiter aufgestellten Nachhaltigkeitsmesse entwickelt, die inzwischen neben dem Fairen Handel auch die Themen ,Gesellschaftliche Verantwortung‘ und ,Neue Lebensmodelle‘ abdeckt. Das ist ein wichtiges Signal, denn fair und gerecht produzierte wie gehandelte Produkte sind die Basis für die Entwicklung neuer nachhaltiger Lebensmodelle und damit ein essenzieller Beitrag zu unserer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung.“

So präsentiert etwa die Themenwelt „Neue Lebensmodelle“ Ideen, Projekte und Erzeugnisse, die zeigen, wie alternative Ernährungs- und Lebensformen, nachhaltige Designstrategien, Nahmobilität oder Re- und Upcycling künftig aussehen können.  Konsumentinnen und Konsumenten finden hier Antworten auf die Frage, wie sie ihren Alltag gesund, umweltbewusst, nachhaltig und mit sozialem Mehrwert gestalten können.

In der Themenwelt „Gesellschaftliche Verantwortung“ diskutieren Unternehmen aus Bereichen wie Share Economy, Ressourcenknappheit, Klimawandel, soziale Verantwortung, nachhaltige Finanzen und alternative Energien über ihre Beiträge zu einer nachhaltigen Entwicklung. Sie präsentieren ihre Produkt- und Dienstleistungsinnovationen oder auch ihre Lösungsansätze für drängende Entwicklungen in der Gesellschaft. Informieren können sich die Messebesucherinnen und -besucher außerdem in einem begleitenden Programm aus Fachvorträgen, Workshops und ganztägigen Aktionen.

Rund 180 Aussteller aus 15 Ländern sind in diesem Jahr, in dem die Messe zum siebten Mal stattfindet, dabei. Das ist ein Zuwachs von rund zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die FAIR FRIENDS ist damit so groß wie nie zuvor. Die Messe richtet sich an ein Fachpublikum aus dem Groß-, Fach- und Einzelhandel, der Gastronomie sowie an öffentliche Beschaffer und Einkäufer, zugleich aber auch an Endverbraucherinnen und -verbraucher.

Mit dem Auftakt der FAIR FRIENDS eröffnete Staatssekretär Dr. Eumann zeitgleich auch die 3. Kommunale Nachhaltigkeitstagung NRW „Zukunftsfähiges Handeln der nordrhein-westfälischen Städte, Gemeinden und Kreise“. Nordrhein-Westfalen hat sich in seiner jüngst verabschiedeten Nachhaltigkeitsstrategie als erstes Bundesland dazu verpflichtet, die globalen Nachhaltigkeitsziele des New Yorker UN-Gipfels von September 2015 umzusetzen. Im Mittelpunkt der Tagung steht der Austausch über gute kommunale Beispiele zur Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung, unter anderem zu den Themenfeldern Kommunale Impulse für soziale Innovation und Kommunen in der Einen Welt. Veranstalter der Tagung ist die Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V. (LAG 21 NRW).

Weitere Informationen zur Messe unter: www.fair-friends.de.

Nordrhein-Westfalen, Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien und Chef der Staatskanzlei
01.09.2016
Im Kasten auf der Startseite anzeigen: