Lewentz: Unterstützung für entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Trier

Rheinland-Pfalz

Mit einem Zuschuss über 10.000 Euro unterstützt das Land den Aufbau einer Service- und Beratungsstelle für nachhaltige Entwicklung in Trier. Innenminister Roger Lewentz, der den Bewilligungsbescheid unterschrieben hat, sagte: „Ich freue mich, dass die Stadt Trier mit diesem Projekt erneut eine Vorreiterrolle im Bereich der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit einnimmt.“
Das Projekt „Werkstatt Globales Lernen - Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ in Trägerschaft des Lokalen Agenda 21 e.V. Trier soll die Menschen in Trier und der Region dazu befähigen, an der Gestaltung der Weltgesellschaft aktiv und verantwortungsvoll mitzuwirken. Mit Hilfe der Service- und Beratungsstelle sollen die verschiedenen Zielgruppen wie Verbraucher/Innen, Kinder und Jugendliche, Lehrer/Innen, Organisationen, Vertreter/Innen von Politik und Verwaltung dazu befähigt werden, in ihrem eigenen Lebensumfeld einen Beitrag zu einer zukunftsfähigen Weltentwicklung zu leisten. Unter anderem ist vorgesehen, die Mediathek „Globales Lernen“ des Vereins auszubauen sowie Fortbildungen unter Verknüpfung von Entwicklungs- und Umweltthemen anzubieten. Ein Schwerpunkt wird auf der Beratung zu nachhaltiger Beschaffung in der Kommune liegen und der Bündelung der Aktivitäten im Rahmen „Fairtrade-town Trier“.

Die Lokale Agenda in Trier besteht seit 1999 und arbeitet an der Umsetzung des Aktionsprogramms Agenda 21, das von der Konferenz der Vereinten Nationen verabschiedet wurde, auf Stadt und Region Trier umzusetzen. Dabei kooperiert die Lokale Agenda 21 mit Bürgern, Vereinen, Verbänden, Kammern, Schulen und Hochschulen, Wirtschaft, Gewerkschaften, Kirche und anderen gesellschaftlichen Gruppierungen. „Die Lokale Agenda 21 Trier setzt sich seit vielen Jahren in vorbildlicher Weise für eine nachhaltige Entwicklung sowie die Ziele von Globalem Lernen ein. Dieses Projekt kann beispielgebend für andere Kommunen werden“, betonte Minister Lewentz.

Rheinland-Pfalz, Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur
29.01.2013