Saarbrücken zur Hauptstadt des Fairen Handels ausgezeichnet

Saarland

Von nun an darf sich die Landeshauptstadt Saarbrücken „Hauptstadt des Fairen Handels 2015“ nennen und ist damit die erste Stadt aus dem Saarland, die den Wettbewerb gewonnen hat und die für ihr Engagement im Bereich des Fairen Handels ausgezeichnet wurde. Thomas Silberhorn, Parlamentarischer Staatssekretär von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller, überreichte in Rostock-Warnemünde die Preise: „Bemerkenswert fand ich die Kreativität, die innovativen Ideen und das konstant hohe Niveau der Projekte bei Bewerbern und Preisträgern. Es ist erstaunlich, was alles unternommen wurde, um die Welt gerechter zu machen. Das viele Engagement und immer neue Einfälle haben den Fairen Handel in die Mitte der Gesellschaft gebracht.“

2015 bewarben sich 84 Kommunen mit 818 Projekten – so viele wie noch nie, der 1. Platz war mit 35.000€ dotiert. Die Jury hatte intensiv und auf Basis der Kriterien, die bereits 2003 erarbeitet worden waren, um die Platzierungen gerungen. „Letztlich waren alle Beiträge ein Zeichen für die vielen kooperativen und kreativen Ideen in den Städten und Gemeinden Deutschlands zur Stärkung des Fairen Handelns.“

Getragen wurde der Wettbewerb vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Engagement Global gGmbH
27.10.2015
Im Kasten auf der Startseite anzeigen: