Sukuma Award – Kreative Kinospot-Ideen zur Verarbeitung von Elektronik gesucht

Sachsen

Mit dem Wandel des Handys vom Luxusgut zum schnelllebigen Massenprodukt wachsen der Ressourcenbedarf, die Elektroschrottberge und Umweltprobleme sowie die Arbeitsrechtsverletzungen bei der Produktion. Fairphone ist eine erste Alternative, aber was für andere Möglichkeiten gibt es? Zu dieser Thematik ist es möglich, bis zum 20. Juli eine kreative Kinospot-Idee bei Sukuma arts e.V. einzureichen und am Wettbewerb teilzunehmen. Einsendungen sind aus Dresden, Chemnitz und Leipzig möglich, Vorkenntnisse sind für die Teilnehmenden nicht erforderlich. Zu gewinnen ist die professionelle Produktion des Kinospots.

Im Anschluss werden die Spots in den Kinos sowie online verbreitet. Ideen können online hier eingereicht werden. Der Sukuma Award will damit Probleme und Alternativen rund um die alltägliche Nutzung von Handys bekannter machen. Darum lautet deren Devise: Handys länger nutzen, reparieren, gebraucht (ver-)kaufen sowie richtig recyceln. In dem Sinne sollen die Spots-Ideen entstehen und eingereicht werden. Durch den Preis sollen die Menschen angeregt werden, sich kreativ mit dem Thema der Nachhaltigkeit im Alltag auseinanderzusetzen.

Sukuma arts e.V
24.06.2014
Im Kasten auf der Startseite anzeigen: