Workshop zu nachhaltiger Beschaffung in schleswig-holsteinischen Kommunen

Schleswig-Holstein

Wie beschaffen Kommunen sozial und umweltfreundlich? Wo zeigen sich die ersten Erfolge? Was brauchen wir, um besser zu werden? Diese Fragen hatten rund 30 kommunale Vertreterinnen und Vertreter nach Elmshorn geführt, wo am 6. Oktober 2014 eine landesweite Workshopreihe zu nachhaltiger Beschaffung in Kommunen Station machte.

Das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein (BEI-SH), der Kreis Pinneberg, die Stadt Elmshorn, der Städteverband Schleswig-Holstein und das schleswig-holsteinische Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume hatten in Kooperation mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt/Außenstelle Hamburg der Engagement Global gGmbH dazu eingeladen, sich über ökologisch- und sozialverantwortungsvolle Beschaffung zu informieren.

Im Workshop wurde aufgezeigt, wie Nachhaltigkeitskriterien in Ausschreibungen praktisch verankert und eingefordert werden können. Im Zentrum stand dabei der regionale Austausch zu Positivbeispielen und zu Möglichkeiten, erste Schritte zu unternehmen. „Lieber klein anfangen als lange planen“, war das Fazit eines Teilnehmers.

Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. (BEI)
29.10.2014
Im Kasten auf der Startseite anzeigen: