Sachsen

22. Juni 2017: Leipzig

Vortrag zum Thema Frauen als Produzentinnen in Ruanda

Für viele Menschen in Ruanda spielt die Maniokapflanze eine existenzielle Rolle. Ihr Anbau ist hauptsächlich von Frauen und Kinder gemacht. Bei der Veranstaltung wird mit der Bildungsreferentin Esperance Mukeschimana–Albrecht aus Ruanda über die aktuelle Lage der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Frauen und Kinder in Ruanda konkret gesprochen.

Veranst./Info:

Weitere Informationen finden Sie hier.

08. Juli 2017: Chemnitz

„Mit Projekten aktiv werden“: Stiftung Nord-Süd-Brücken berät

Das entwicklungspolitische Netzwerk Sachsen e.V. (ENS) bietet dieses Seminar für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund an, die sich für politische Bildungsarbeit und Globales Lernen interessieren. Beleuchtet werden dabei in Theorie und Praxis die Grundlagen und Möglichkeiten der politischen Bildungsarbeit, sowie Möglichkeiten, Projekte in diesem Bereich mit Förderungen zu finanzieren.

Veranst./Info:

Weitere Informationen finden Sie hier.

01. - 30. November 2017: Landesweit

Sächsische Entwicklungspolitische Bildungstage (SEBIT) zum Thema "Kolonialismus"

Die  Sächsischen  Entwicklungspolitischen  Bildungstage (SEBIT) sind eine sachsenweite Veranstaltungsreihe, die jedes Jahr vom 1. bis  30. November stattfindet. Die  Veranstaltungen der SEBIT richten sich an Schulklassen, Jugendgruppen, Erwachsenengruppen, Pädagog/-innen sowie an ein breites öffentliches Publikum in den Veranstaltungsorten. Diesjähriges Thema ist Kolonialismus.

Veranst./Info:

Weitere Informationen finden Sie hier.