Direkt zum Inhalt

An Giang (Vietnam) und Mecklenburg-Vorpommern - Partnerschaft

Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern ist einer der Vorreiter bei der Umsetzung der Energiewende in den Bereichen Solar-, Wind- und Bioenergie innerhalb Deutschlands. Im Rahmen des vom Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung beauftragten Bund-Länder-Pilotprogramms der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit wurde im Jahr 2017 eine Kooperation mit der Region An Giang in Vietnam vereinbart. Ziel des Projektes ist, den Partnern in Vietnam nachhaltige dezentrale Energiekonzepte vorzustellen und eine Umstellung auf erneuerbare Energiequellen zu begleiten, so dass die Region langfristig davon profitieren kann. Beteiligte aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sind eingebunden, so u. a. das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern, die Akademie für Nachhaltige Entwicklung, das Bioenergiedorf Bollewick und die Universität Rostock. 2017 fanden gegenseitige Studienreisen von Vertretern aus Mecklenburg-Vorpommern und Vietnam in die jeweilige Partnerregion statt, um Maßnahmen auf politischer und wirtschaftlicher Ebene zu definieren. Im Rahmen einer Summer School in Mecklenburg-Vorpommern konnten die vietnamesischen Hospitanten ihr Fachwissen an der Universität Rostock und in verschiedenen Unternehmen der EE-Branchen in Mecklenburg-Vorpommern vertiefen, um als Multiplikatoren in Vietnam wirken zu können. Im August 2018 fand die Sommer-School eine Fortsetzung. Der beidseitige Austausch führte u. a. dazu, dass Mecklenburg-Vorpommern auch bei der Erstellung eines Solar-Masterplans für die Region An Giang beraten konnte. Derzeit wird die Beschaffung einer Photovoltaik-Anlage in Vietnam mit Unterstützung von Institutionen in Mecklenburg-Vorpommern vorbereitet.