Direkt zum Inhalt

Pressemitteilungen Bund und Länder

Saarland

Ministerium für Kultur und Bildung des Saarlandes, 22.06.2013

Der saarländische Bildungs- und Entwicklungsminister Ulrich Commerçon begrüßte am 22. Juni 2013 27 Teilnehmende aus den verschiedensten entwicklungspolitischen Gruppen im Saarland, die sich zum 2. Forum Entwicklungszusammenarbeit trafen. Ziel dieses Forums ist es, Schwerpunktthemen zu erarbeiten, die anschließend verschiedenen Arbeitsgruppen als Grundlage für die weitere Ausformulierung der Leitlinien dienen. Die Leitlinien legen die Kriterien für die Vergabe von Fördermitteln für entwicklungspolitisch ausgerichtete aus- und inländische Projekte fest. Mit ihrer Hilfe soll die Entwicklungszusammenarbeit politisch verankert und den Nicht-Regierungs-Organisationen des Landes ein …

zum Seitenanfang
Ministerium für Kultur und Bildung des Saarlandes, 18.01.2013

Bildungs- und Kulturminister Ulrich Commerçon hat zur Gründung eines Beirats für Entwicklungszusammenarbeit aufgerufen. Der Aufruf wurde gemeinsam mit den Richtlinien zur Vergabe von Zuwendungen im Amtsblatt des Saarlandes veröffentlicht.

Der Beirat soll durch Mitglieder der Nichtregierungsorganisationen und einem Vertreter des Ministeriums für Bildung und Kultur besetzt werden. Seine Aufgabe ist es, bei der Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mitzuwirken. Die Empfehlungen des Beirates finden bei den Förderentscheidungen des Ministeriums Berücksichtigung. Der Beirat besteht aus fünf Mitgliedern …

zum Seitenanfang

Sachsen

Sächsische Staatskanzlei , 07.08.2020

12 Projekte in 10 Ländern mit 200.000 Euro unterstützt

Dresden (7. August 2020) – Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie hat die Sächsische Staatsregierung 200.000 Euro für ein Sonderprogramm zur Pandemieeindämmung in Entwicklungsländern bereitgestellt.

Inzwischen sind diese Mittel ausgeschöpft und komplett bewilligt. Insgesamt konnten mit dem Sonderprogramm 12 Projekte in 10 Ländern unterstützt werden.

Staatskanzleichef Oliver Schenk äußerte sich zufrieden: »Unser Ziel war es, mit dem Sonderprogramm ein Zeichen der Solidarität gegenüber den ärmsten Ländern der Welt zu setzen und Unterstützung …

zum Seitenanfang
Sächsische Staatsregierung, 28.05.2020

Dresden - Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie weitet der Freistaat Sachsen seine Unterstützung im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit aus: Für entsprechende Projekte unter anderem in Afrika werden in diesem Jahr zusätzlich 200.000 Euro bereitgestellt.

Staatskanzleichef Oliver Schenk sagte: „Covid 19 ist ein globales Problem. Sachsens Möglichkeiten sind begrenzt, in kleinem Rahmen können wir aber etwas tun. Ziel des Sonderprogramms ist es, mehrere Präventions-Projekte auf den Weg zu bringen. Die Unterstützung soll Menschen in den ärmsten Ländern der Welt zugutekommen, die besonders …

zum Seitenanfang
Sächsisches Staatsministerium für Kultus, 26.02.2020

BNE aktiv gestalten: Ideen und Angebote für den Unterricht und Schullalltag

Mit der 2. Schülerklimakonferenz am 29. Februar in Dresden startet auch die landesweite Kampagne des Kultusministeriums »Bildung für nachhaltige Entwicklung« (BNE) an Sachsens Schulen. »Wir setzen damit Forderungen der ersten Schülerklimakonferenz konkret um. Ziel ist es, die Schulen zu sensibilisieren und zu aktivieren, um Themen wie Umweltschutz, Klima und Nachhaltigkeit noch stärker in den Schulalltag zu integrieren. Die Kampagne liefert dafür zahlreiche Anregungen und Ideen«, so Kultusminister Christian Piwarz …

zum Seitenanfang
Sächsische Staatsregierung, 15.08.2019

Freistaat setzt Unterstützung fort - Staatskanzleichef übergibt Zuwendungsbescheid an Deutsches Rotes Kreuz

Dresden (15. August 2019) – Der Freistaat führt sein Engagement in der Entwicklungspolitik fort.

Bundes- und Europaminister Oliver Schenk übergab am Donnerstag in Dresden einen Zuwendungsbescheid über 200.000 Euro an das Deutsche Rote Kreuz (DRK) für das Projekt „Stärkung der Resilienz von ländlichen Gemeinden in Azilal, Marokko“.

Im Logistikzentrum des DRK-Landesverbandes Sachsen nahm der Präsident des DRK Landesverbandes Sachsen e.V., Holger Löser,  den Bescheid entgegen.   Karolin Kleine-Cosack, Projektkoordinatorin …

zum Seitenanfang
Sächsische Staatskanzlei, 14.06.2019

Während der zweitägigen Frühjahrskonferenz in Kiel haben die Innenminister und –senatoren der Länder insgesamt 69 verschiedene Tagesordnungspunkte beraten. Dabei standen vor allem Sicherheitsthemen sowie Asyl- und Flüchtlingsfragen im Fokus. Auch für Sachsen relevante Themen wurden in Kiel beschlossen.

So haben sich die Innenminister darauf verständigt, den Abschiebestopp für Flüchtlinge aus Syrien bis Ende dieses Jahres zu verlängern.

„Derzeit stellt das Auswärtige Amt in Syrien Menschenrechtsverletzungen fest. Deshalb war es richtig, den Abschiebestopp noch einmal zu verlängern“, sagte Sachsens Innenminister Prof …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 15.11.2018

Seit Juli 2017 unterstützt Sachsen das Projekt des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zur „Stärkung der Resilienz von ländlichen Gemeinden in Chefchaouen, Marokko“ mit insgesamt 200.000 Euro. Im Rahmen des Projekts, das das DRK in enger Zusammenarbeit mit dem Marokkanischen Roten Halbmond durchführt, werden die Selbsthilfeanstrengungen der Menschen in der dortigen Region gestärkt, um besser auf Krisen- und Katastrophenfälle reagieren zu können. Neben Ausbildungseinheiten und Simulationsübungen ist die Umsetzung von Mikroprojekten vorgesehen. Die Auswahl richtet sich nach den Bedürfnissen der Menschen …

zum Seitenanfang
Sächsische Staatskanzlei, 08.07.2018

Staatskanzleichef und Europaminister Oliver Schenk reist vom morgigen Montag bis Mittwoch (9. bis 11. Juli) in den Libanon.

Im Bekaa-Distrikt wird er ein Bildungsprojekt besuchen, das vom Freistaat gefördert wird. Dabei handelt es sich um das Projekt „Schulbildung für die von der Syrienkrise betroffenen Kinder im Libanon“, das die Dresdner Hilfsorganisation arche noVa e. V. - gemeinsam mit einer lokalen Partnerorganisation – mit Leben erfüllt.

Der Freistaat Sachsen unterstützt seit 2017 entwicklungspolitische Projekte und Initiativen. „Mit der Förderung der verschiedenen …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 16.03.2018

Die Sächsische Landesregierung will bis Mitte des Jahres 2018 eine Landesstrategie zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) erarbeiten und damit den sächsischen Beitrag zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE markieren. Nach der UN-Dekade BNE 2005-2014 gilt es nun, Aktivitäten und Aktionen zu bündeln und weiterzuentwickeln sowie die BNE in der gesamten Bildungsarbeit zu etablieren. 2017 fanden bereits ein einleitender Workshop und Fachgruppensitzungen für den Dialogprozess statt. Eine breite Beteiligung von Akteur/-innen der Zivilgesellschaft ist ausdrücklich erwünscht. Die Sächsische Landesstiftung Natur …

zum Seitenanfang