Direkt zum Inhalt

Pressemitteilungen Bund und Länder

Saarland

Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes, 12.09.2013

Am Freitag, den 6.9.2013 fand die erste Arbeitsgruppensitzung „Leitlinien der Entwicklungszusammenarbeit des Saarlandes“ statt. Die Arbeitsgruppe besteht aus 12 Mitgliedern, die sich im Verlauf der zurückliegenden Foren „Entwicklungszusammenarbeit“ zur Mitarbeit in verschiedenen Teilbreichen der Leitlinienentwicklung bereit erklärt haben. Die Arbeitsgruppe wird durch Frau Dausend (Netzwerk Entwicklungspolitik Saar - NES) als Ansprechpartnerin vertreten.

Mitglieder der Arbeitsgruppe sind:

1)   Jean-Philippe Baum (NES)
2)   Christian Bersin (Landeshauptstadt Saarbrücken)
3)   Ulrike Dausend (NES)
4)   Tamara Enhuber (Attac Saar) (e)
5)   Isabelle Kiehn (Kinderhilfe Chillan) …

zum Seitenanfang
Ministerium für Inneres und Sport des Saarlandes, 28.06.2013

Monika Bachmann, Ministerin für Inneres und Sport, hat den namibischen Minister für Arbeit und Verkehr, Erkki Nghimtina, im Rahmen seiner Delegationsreise bei der saarländischen Polizei in Empfang genommen. Das Hauptinteresse der namibischen Delegation gilt der Verkehrssicherheitsarbeit und dem Aufbau einer Verkehrsinfrastruktur. Im Rahmen des Besuchs hat sich der Minister über das Thema Verkehrssicherheitsarbeit bei der saarländischen Polizei informiert. Im Mittelpunkt der Konzeptvorstellung standen die Drogenkontrolle in der polizeilichen Praxis und die Verkehrssicherheitsberatung. Minister Nghimtina ist seit 15 Jahren Mitglied des …

zum Seitenanfang
Ministerium für Kultur und Bildung des Saarlandes, 22.06.2013

Der saarländische Bildungs- und Entwicklungsminister Ulrich Commerçon begrüßte am 22. Juni 2013 27 Teilnehmende aus den verschiedensten entwicklungspolitischen Gruppen im Saarland, die sich zum 2. Forum Entwicklungszusammenarbeit trafen. Ziel dieses Forums ist es, Schwerpunktthemen zu erarbeiten, die anschließend verschiedenen Arbeitsgruppen als Grundlage für die weitere Ausformulierung der Leitlinien dienen. Die Leitlinien legen die Kriterien für die Vergabe von Fördermitteln für entwicklungspolitisch ausgerichtete aus- und inländische Projekte fest. Mit ihrer Hilfe soll die Entwicklungszusammenarbeit politisch verankert und den Nicht-Regierungs-Organisationen des Landes ein …

zum Seitenanfang
Ministerium für Kultur und Bildung des Saarlandes, 18.01.2013

Bildungs- und Kulturminister Ulrich Commerçon hat zur Gründung eines Beirats für Entwicklungszusammenarbeit aufgerufen. Der Aufruf wurde gemeinsam mit den Richtlinien zur Vergabe von Zuwendungen im Amtsblatt des Saarlandes veröffentlicht.

Der Beirat soll durch Mitglieder der Nichtregierungsorganisationen und einem Vertreter des Ministeriums für Bildung und Kultur besetzt werden. Seine Aufgabe ist es, bei der Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mitzuwirken. Die Empfehlungen des Beirates finden bei den Förderentscheidungen des Ministeriums Berücksichtigung. Der Beirat besteht aus fünf Mitgliedern …

zum Seitenanfang

Sachsen

Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (www.medienservice.sachsen.de), 13.10.2021

Am Mittwoch (13.10.2021) haben Prof. Dr. Edeltraud Günther, Leiterin des Instituts UNU-FLORES der UN Universität und Minister Wolfram Günther in Dresden die seit 2019 bestehende Kooperation zu Fragen der Nachhaltigkeit bis Ende 2024 verlängert.

Anlässlich der Unterzeichnung begrüßte Sachsens Vize-MP Günther die Kooperation mit dem in Dresden ansässigen Institut der Universität der Vereinten Nationen: »Ressourcenschutz und Nachhaltigkeit sind die drängenden Aufgaben der Zeit – sowohl bei uns in Sachsen als auch weltweit. Deshalb ist es gut und mir wichtig, unterschiedliche …

zum Seitenanfang
Sächsische Staatskanzlei, 14.07.2021

Freistaat spendet COVID-19-Schnelltests und Masken an Kiruddu-Hospital in Kampala

Dresden (14. Juli 2021) - Sachsen verschickt heute (14. Juli 2021) Antigen-Schnelltests und Masken nach Uganda. Die Spende aus dem Bestand des Freistaates umfasst 5.000 Antigen-Schnelltest sowie 12.000 OP- und FFP-Masken im Wert von rund 24.300 Euro.

Mit zeitlichem Verzug trifft die COVID-19-Pandemie nun auch viele afrikanische Staaten, darunter Uganda, dem es lange gelungen war, die Pandemie weitgehend aus dem Land fernzuhalten.

Die Lieferung soll das Kiruddu-Hospital in Kampala erhalten, das …

zum Seitenanfang
Sächsische Staatskanzlei, 16.02.2021

Institut der Universität der Vereinten Nationen legt Studie vor - Im Freistaat engagieren sich rund 130 Organisationen

Dresden (16. Februar 2021) – Nichtregierungsorganisationen sind in Sachsen eine tragende Säule in der Entwicklungszusammenarbeit. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die das internationale Forschungsinstitut UNU-FLORES am Dienstag vorgelegt hat. Das 2012 eröffnete Institut mit Sitz in Dresden ist Teil der internationalen Universität der Vereinten Nationen und beschäftigt sich unter anderem mit Strategien zur nachhaltigen Ressourcennutzung.

Die Ergebnisse einer Online-Befragung und von Fokus-Interviews …

zum Seitenanfang
Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus, 26.01.2021

Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow: "Beitrag zur Zukunftsbewältigung unverzichtbar"

Das  Bundesministerium  für  Bildung  und  Forschung  (BMBF) und das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus (SMWK) haben eine Verlängerung der Grundfinanzierung des UNU‐Instituts für integriertes Materialfluss‐ und Ressourcenmanagement (UNU‐FLORES) in Höhe von 8,4 Millionen Euro bekannt gegeben. Mit der erneuten Unterstützung steht der globale Think Tank bis 2024 an der Spitze des integrierten Umweltmanagements zum Ressourcen‐Nexus.

Mit  der  Technischen  Universität  Dresden  (TU  Dresden)  als  strategischem  Partner  hat  UNU‐FLORES  wertvolle  Erkenntnisse zu den …

zum Seitenanfang
Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft , 10.11.2020

Staatsminister Wolfram Günther zu den Ergebnissen der Haushaltsklausur des sächsischen Kabinetts: »Corona, die Pandemie selbst und die Bewältigung ihrer Folgen, schränkt unsere finanziellen Spielräume empfindlich ein, zwingt uns aber auch, unseren Blick noch stärker auf Nachhaltigkeit und den mehrfachen Nutzen aller eingesetzten Mittel zu richten. Der Haushaltsentwurf ist getragen von Verantwortung für das soziale Miteinander im Freistaat und für das Prinzip der Nachhaltigkeit – mit Blick auf Umwelt, Klima, Stärkung von Demokratie und Rechtsstaat ebenso wie in finanzpolitischer Hinsicht. Was …

zum Seitenanfang
Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus, 02.11.2020

Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow: »Umgang mit Umweltressourcen ist länderüberschreitende Aufgabe«

Der Freistaat Sachsen wird drei Promovendenstellen an der Universität der Vereinten Nationen in Dresden (UNU-FLORES) finanziell unterstützen. Gefördert werden Doktorandinnen und Doktoranden aus Schwellen- oder Entwicklungsländern bei Forschungsarbeiten zum Thema »Von COVID-19 aufgedeckte Fragen des Ressourcen-Nexus von Berufsgruppen in der Agrar- und Lebensmittelversorgungskette". Die Doktoranden werden als Teil der gemeinsamen Forschungsprogramme für die Bewirtschaftung von Wasser, Boden, Abfall, Energie und Biodiversität von UNU-FLORES und der TU Dresden in enger Zusammenarbeit auch …

zum Seitenanfang