Direkt zum Inhalt

Gemeinsame Aktivitäten: „Mut verbindet!“ – Die Deutschen Länder in der Entwicklungspolitik auf dem Tag der Deutschen Einheit 2019

Bericht als PDF

Die Deutschen Länder in der Entwicklungspolitik waren am 2. und 3. Oktober 2019 am Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit in Kiel zu Gast. Im Hiroshimapark, nahe der Kieler Altstadt, präsentierten sie mit Unterstützung des World University Service (WUS) ihr Engagement für nachhaltige Entwicklung.

Das Gastgeberland Schleswig-Holstein stellte den Tag der Deutschen Einheit 2019 unter den Leitspruch „Mut verbindet!“. Schleswig-Holstein verbindet damit den Einsatz für den Klimaschutz, faire, demokratische Verhältnisse und einen starken Gemeinschaftsgedanken. Unter diesen Vorzeichen steht auch das Engagement der Deutschen Länder in der Entwicklungspolitik. Seit über 60 Jahren engagieren sich die Deutschen Länder an der Seite des Bundes in der deutschen Entwicklungspolitik. Mit eigenen Partnerschaften weltweit, mit hohem Einsatz in der entwicklungspolitischen Informations- und Bildungsarbeit und mit vielfältigen Projekten zur Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele sind alle 16 Deutschen Länder aktiv.

Am Stand erfuhren die Besucher/-innen im persönlichen Gespräch, in anregenden Mitmach-Aktionen und durch vielfältige Publikationen mehr über das Engagement der Deutschen Länder in der Entwicklungspolitik.

In Schleswig-Holstein fördert die Landesregierung die Aktivitäten entwicklungspolitischer Initiativen. Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) Schwerpunkte des Ministeriums unterstützt kommunale und schulische Nord-Süd-Partnerschaften und führt Maßnahmen zur Bewusstseinsbildung durch – z. B. in den Bereichen nachhaltiger und fairer Beschaffung und Fairer Handel – sowie Bildungsarbeit im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (MBWK) unterstützt Globales Lernen sowie das Erlernen entwicklungspolitischer Zusammenhänge. Um den internationalen Klimaschutz zu stärken, ist Schleswig-Holstein 2015 der Initiative „Global Climate Leadership“ beigetreten. Im Rahmen der Deutsch-Mexikanischen Klimaschutzallianz bietet das MELUND schleswig-holsteinischen Akteuren aus Wirtschaft und Hochschulen Unterstützung bei der Zusammenarbeit mit mexikanischen Partnern auf dem Feld der erneuerbaren Energien und des Klimaschutzes an. Mit der Mitgliedschaft im Forum Nachhaltiger Kakao e. V. möchte das Ministerium im Land ein Zeichen für verantwortungsvolles Handeln in der Ernährungswirtschaft setzen. Vielfältige Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern gibt es im Bereich der universitären Forschungs- und Bildungsarbeit.

Weitere Informationen unter www.entwicklungspolitik-deutsche-laender.de/bundesland/schleswig-holstein.