Skip to main content

Pressemitteilungen Bund und Länder

Berlin

Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 17.01.2019

Die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 umsetzen – das ist Aufgabe der Nationalstaaten, Bundesländer, Kommunen und natürlich sollen auch alle Bürger/-innen einen Beitrag leisten. Die Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) führt in den nächsten zwei Jahren ein Pilotvorhaben zur Stärkung der Nachhaltigkeitsziele in der Berliner Landesverwaltung durch. Dazu erarbeitet sie ein Leitbild „Nachhaltige Behörde“, in dem die Nachhaltigkeitsziele konkret und praktisch umgesetzt werden – z. B. durch bio-faires Catering und einer entsprechenden Kantinenverpflegung oder auch durch klare Vorgaben bei der Durchführung von …

zum Seitenanfang
Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, 17.08.2018

Berlin ist nun auch offiziell zertifizierte Fairtrade-Stadt. Die Vielzahl der Akteure, die für die Teilnahme an der Kampagne in Berlin gewonnen wurden, sowie die vielen Veranstaltungen über den fairen Handel hat die Initiative TransFair e.V. beeindruckt. Dieses Engagement wird nun mit dem offiziellen Titel gewürdigt.

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop: „Wir gestalten unsere Wirtschaftspolitik nachhaltig. Die Auszeichnung zur Fairtrade Stadt ist eine großartige Bestätigung des Engagements der Berlinerinnen und Berliner. Think global, act local - es hat globale Auswirkungen, welchen Kaffee wir …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 15.12.2017

Fairer Konsum, Fairer Handel und faire Produktionsbedingungen sind wichtige Beiträge, um für mehr Nachhaltigkeit in Berlin und weltweit zu sorgen. In Berlin konsumieren bereits viele Menschen privat bewusst fair. Die wachsende Zahl fairer Produkte in Berliner Läden spiegelt diesen Wunsch der Berliner/-innen wider. Deshalb hat die Stadt Berlin beschlossen, sich auf den Weg zur „Fairtrade Town“ zu machen und Teil der bundesweiten Kampagne zu sein. Um den Titel verliehen zu bekommen, müssen bestimmte Kriterien und Maßnahmen erfüllt werden, wie z. …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 15.11.2017

Im Rahmen des Projekts StartUp AsiaBerlin (SUAB) haben zum zweiten Mal 25 Akteure aus den Startup-Metropolen Berlin, Manila, Jakarta und Bangalore vom 18. bis 29. Oktober 2017 die drei asiatischen Hubs besucht, um Wissen und Ideen auszutauschen, Partnerschaften zu knüpfen und Einblick in die Arbeit anderer aufstrebender Ökosysteme zu bekommen. Zentrale Bestandteile des Programms waren Besuche bei Unternehmen wie Tokopedia in Jakarta und YourStory in Bangalore, Coworking Spaces und Accelerators wie Bosch DNA in Bangalore und EVhive in Jakarta sowie …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 15.05.2017

Am 30. Juni 2017 findet der 8. Round Table Entwicklungspolitik Brandenburg in Potsdam statt. Unter Leitung des Ministeriums für Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg sowie dem Verbund Entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen Brandenburg e. V. (VENROB), versammeln sich hier entwicklungspolitische Akteure sowie Vertreter/-innen der Landesregierung. Das Gremium bietet ein Diskussionsforum für Maßnahmen der weiteren Umsetzung der entwicklungspolitischen Leitlinien Brandenburgs. Diese wurden 2012 unter Mitarbeit des Round Tables von der Landesregierung verabschiedet und werden bei den jährlichen Treffen einer Rekapitulation …

zum Seitenanfang
Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, 29.11.2016

"Nachhaltige Bundehauptstadt Berlin und ihre Verantwortung in der Einen Welt"

Der Beirat Entwicklungszusammenarbeit des Landes Berlin hat am 31. Oktober 2016 Empfehlungen für eine „Nachhaltige Bundeshauptstadt Berlin und ihre Verantwortung in der Einen Welt“ verabschiedet.
Diese Empfehlungen setzen die Vorgabe der entwicklungspolitischen Leitlinien von 2012 um, die Leitlinien fortzuschreiben und weiterzuentwickeln. Der Beirat empfiehlt die zukünftige Umsetzung der entwicklungspolitischen Leitlinien an der Agenda 2030 und den globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) auszurichten. Dazu entwickelt er eine Vielzahl konkreter Maßnahmen, …

zum Seitenanfang
Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, 11.11.2016

Im Rahmen des Projekts StartUps AsiaBerlin haben 25 Akteure aus den Startup-Metropolen Berlin, Manila, Jakarta und Bangalore vom 18. bis 27. Oktober die drei asiatischen Hubs besucht und Kontakte unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Delegation und mit den lokalen Netzwerken hergestellt sowie konkrete Kooperationen vereinbart. Zentrale Bestandteile des Programms bildeten eigene Konferenzen mit den jeweiligen Ökosystemen sowie der Startup EU-India Summit und das Sankalp Forum in Jakarta. Zur Delegation gehörten u.a. die Gründerin des Hilfsprojekts StartupBoat, Paula Schwarz, Geraldine …

zum Seitenanfang
Berlin, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, 22.04.2016

Am 21.04.2016 fand mit großem Erfolg die „ZukunftsTour“ im Radialsystem V statt, unter einer regen Beteiligung von Akteuren aus Politik und Zivilgesellschaft und mit vielen interessanten, produktiven Diskussionen.

In den fünf Fachforen der „ZukunftsTour“ zu den Themen Wirtschaft/ Fairer Handel/ Öffentliche Beschaffung, Schule, Hochschule, Klimaschutz, Internationale Metropole Berlin wurde über den aktuellen entwicklungspolitischen Stand Berlins diskutiert. Vier Jahre nach dem Beschluss der Entwicklungspolitischen Leitlinien des Landes Berlin für eine Politik der nachhaltigen globalen Entwicklung stellte sich auf der Veranstaltung die …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 15.03.2016

Die Berliner Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) hat für die Jahre 2016 und 2017 jeweils 250.000 Euro an zusätzlichen Fördermitteln für entwicklungspolitische Inlandsarbeit zum Thema „Geflüchtete, Fluchtursachen und Willkommenskultur“ zur Verfügung gestellt. Gefördert werden Projekte, die zum einen aufzeigen, wie mit entwicklungspolitischer Bildungsarbeit über Fluchtursachen informiert werden kann und zum andern inhaltlich zur kritischen Diskussion beitragen. Ebenfalls gefördert werden Projekte, die migrantische Netzwerke und migrantisch-diasporische Vereine bei der Beschäftigung mit der Flüchtlingsthematik unterstützen und Projekte die im Land Berlin die Willkommenskultur …

zum Seitenanfang
Stiftung Nord-Süd Brücken, 19.08.2015

In diesem Jahr vergibt die Stiftung Nord-Süd-Brücken zum zweiten Mal den Kathrin-Buhl-Preis für entwicklungspolitische Projekte. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis richtet sich an Vereine der entwicklungspolitischen Inlands- oder Auslandsarbeit.

Bewerben können sich entwicklungspolitisch tätige, eingetragene gemeinnützige Vereine aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

In dem abgeschlossenen Projekt sollten „Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe der Menschen eine herausragende konzeptionelle Rolle spielen“.

Die Bewerbungen müssen bis zum 15. September 2015 bei der Stiftung Nord-Süd-Brücken eingereicht werden.

Weitere Informationen und Kontakt: …

zum Seitenanfang