Direkt zum Inhalt

Pressemitteilungen Bund und Länder

Mecklenburg-Vorpommern

Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern, 12.04.2019

Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns unterstützt auch weiterhin die entwicklungspolitische Arbeit im Land. Am Freitag, den 12. April 2019, übergab die Bevollmächtigte des Landes Mecklenburg-Vorpommern beim Bund, Staatssekretärin Bettina Martin, den Zuwendungsbescheid für das Eine-Welt-Promotor*innenprogramm (PP) über 120.000 Euro für das Jahr 2019 an die Stiftung Nord-Süd-Brücken. Die Stiftung verwaltet das Geld für die ostdeutschen Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg und Sachsen. Mecklenburg-Vorpommern unterstützt das PP bereits seit 2014. Die nötigen Gelder im Doppelhaushalt 2020/2021 werden derzeit von der Staatskanzlei MV angemeldet.

Das …

zum Seitenanfang

Mecklenburg-Vorpommern

Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt, 25.10.2018

Die Landesregierung wird noch in dieser Legislaturperiode ein Leitbild zur nachhaltigen Entwicklung für Mecklenburg-Vorpommern vorlegen. Damit werde eine entsprechende Vereinbarung aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt. Das erklärte Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus.

„Das Thema Nachhaltigkeit ist längst integraler Bestandteil unseres Handelns in allen Politikfeldern“, sagte er. Mit der Umsetzung der 17 Ziele der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie habe die Landesregierung bereits begonnen. „Zudem bilden die ,Landesagenda für eine nachhaltige soziale, ökologische und wirtschaftliche Entwicklung Mecklenburg-Vorpommerns‘ und das Perspektivpapier ;Land hat Zukunft – …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 18.07.2018

Am 3. Juli 2018 fand in Schwerin die Fachtagung „Mecklenburg-Vorpommern kauft fair“ statt. Die Veranstaltung war eine gemeinsame Initiative der Staatskanzlei und des Eine-Welt-Landesnetzwerks. Ziel war es, auf die Bedeutung des globalen Handelns und bewussten Konsums hinzuweisen und um nachhaltigen, also fairen und ökologisch produzierten, Einkauf im Öffentlichen Dienst zu werben. Wie aktuell das Thema ist, zeigte das große Interesse von Vertreter/-innen der Kommunen und Landeseinrichtungen, aber auch von Stiftungen und Nichtregierungsorganisationen. Die Teilnehmenden konnten sich Anregungen für den Einkauf …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 01.07.2018

Seit Anfang April gibt es eine neue Stelle für die Förderung von Fairtrade-Städten in Mecklenburg-Vorpommern. Die Koordinatorin für die Fairtrade-Kampagne in Rostock, Elisabeth Möser, wird nun auch Gründungsinitiativen in anderen Städten unterstützen. Das Eine-Welt-Landesnetzwerk ist der Träger der Stelle. Für die Finanzierung ist die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung zuständig. In Mecklenburg-Vorpommern haben bisher Schwerin und Rostock die Fairtrade-Auszeichnung erhalten. Zudem sind weitere Städte an einer Bewerbung für die Auszeichnung interessiert. Um prämiert zu werden, muss eine Kommune fünf …

zum Seitenanfang
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern, 01.03.2018

Rudolph: Pflegekräfte für eine Ausbildung und Tätigkeit in Mecklenburg-Vorpommern gewinnen

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph ist am Donnerstag mit einer 15-köpfigen Delegation von heimischen Unternehmen, Hochschulen, medizinischen Einrichtungen sowie Pflegeeinrichtungen für sieben Tage nach Vietnam gereist. „Im Fokus der Reise steht das Ausloten des Potentials, vietnamesische Pflegekräfte für eine Ausbildung und Tätigkeit in Mecklenburg-Vorpommern zu gewinnen. Deutschland und Vietnam haben bereits langjährige gute Erfahrungen in der Beschäftigung von vietnamesischen Arbeitskräften in Deutschland und natürlich auch in Mecklenburg-Vorpommern gemacht. Daran wollen …

zum Seitenanfang
Informationsstelle-Bildungsauftrag Nord-Süd, 15.01.2018

22 Tage „Menschlichkeit“: In Mecklenburg-Vorpommern ist die Veranstaltungsreihe „weltwechsel“ zu Ende gegangen. Das Format, bisher bekannt unter dem Titel „Entwicklungspolitische Tage“, führte zwischen den 2. und 25. November 2017 durch Themen globaler Gerechtigkeit. 100 Veranstaltungen an 20 Orten in Mecklenburg-Vorpommern wurden von etwa 5.000 Menschen besucht. Inhaltlich ging es unter dem Jahresthema „Menschlichkeit“ um strukturschwache Dörfer, mexikanische Zapatistas, weltweit bedrohte Umweltaktivisten oder die Erosion der Menschenrechte in Europa. Das Konzept von „weltwechsel“ ist eine Mischung von Themen und Formaten, die …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 15.11.2017

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe weltwechsel (ehemals Entwicklungspolitische Tage) finden in Mecklenburg-Vorpommern aktuell acht Baumpflanzungen statt. Unter den Pflanzenden sind private Initiativen und Vereine wie Fabro Rostock oder der Kulturgarten Schwerin. Das Besondere: Jede Initiative pflanzt den Baum im Namen eines bestimmten, von ihr gewählten Nachhaltigkeitsziels (SDG). Die vorpommersche Gruppe StreutObst zum Beispiel wählte für zwei von ihr gepflanzte Bäume die SDG 12 (Klimaschutz) und 13 (nachhaltiger Konsum und Verbrauch). Der Kreisjugendring Mecklenburgische Seenplatte wählte SDG 16: die Förderung friedlicher und …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 16.10.2017

140 Personen aus Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung kamen am 6. und 7. September 2017 nach Anklam zur Tagung „Niemand zurücklassen – Neue dazugewinnen!“. Gastgeber der Tagung war das Eine-Welt-Landesnetzwerk M-V zusammen mit den Eine-Welt-Promotor/-innen, unterstützt von einem breiten Bündnis von 15 Stakeholdern aus der Zivilgesellschaft, der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommerns sowie der Stiftung Nord-Süd-Brücken. Der Eingangsvortrag wurde von Markus Nierth gehalten, der als Bürgermeister von Tröglitz zurücktreten musste, weil er und seine Familie wegen seines Einsatzes für ein Flüchtlingsheim Mord- und Gewaltandrohungen …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 15.05.2017

Der Landtag in Mecklenburg-Vorpommern hat sich in einem Beschluss vom 5. April 2017 zum Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung bekannt. Ziel müsse es sein, Nachhaltigkeit zum zentralen Entscheidungskriterium von Regierungs- und Verwaltungshandeln zu machen. In Rahmen der Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie Mecklenburg-Vorpommern sollen in den Handlungsfeldern Wirtschaft, Digitalisierung und ländliche Räume konkrete Ziele, Maßnahmen und Projekte formuliert werden.

Info: Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern, Schlossstraße 2-4, 19053 Schwerin, Ansprechpartner: Bernhard Schwarz, Tel. 0385/5881171, bernhard.schwarz@stk.mv-regierung.de, www.regierung-mv.de

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 15.02.2017

Die Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern hat zum diesjährigen Runden Tisch Entwicklungszusammenarbeit am 18. Januar 2017 eingeladen. Vertreter/-innen der Ministerien, des Städte- und Gemeindetages, des Landkreistages, des GIZ-Regionalbüros Nord, des Eine-Welt-Landesnetzwerkes sowie der Akademie für Nachhaltige Entwicklung nahmen teil. Ein Themenschwerpunkt war die Erarbeitung der in der Koalitionsvereinbarung des Landes vereinbarten Strategie für nachhaltige Entwicklung. Ein weiterer Tagesordnungspunkt betraf das Bund-Länder-Programm. Die Vertreterin der GIZ stellte das Projekt des Landes Mecklenburg-Vorpommern mit Vietnam im Bereich Bioenergieerzeugung vor. Ziel ist der Wissenstransfer zwischen Mecklenburg-Vorpommern …

zum Seitenanfang