Direkt zum Inhalt

Pressemitteilungen Bund und Länder

Bund und Länder

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, 11.12.2018

Die Sitzung des Staatssekretärsausschusses für nachhaltige Entwicklung unter Leitung von Bundesminister Helge Braun gestern Abend im Bundeskanzleramt stand im Zeichen der Bund-Länder-Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung. An der Sitzung nahmen neben den für Nachhaltigkeitsthemen zuständigen Staatssekretären der Bundesministerien hochrangige Vertreter der Länder Baden-Württemberg, Bremen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Thüringen teil.

Bundesminister Braun, Chef des Bundeskanzleramtes, verwies auf die großen Veränderungen, die zur Erreichung der 17 Ziele der Agenda 2030 erforderlich seien. „Alleine wird keine staatliche Ebene den notwendigen Wandel hin zu …

zum Seitenanfang
Pressestelle Stadt Bonn, 29.11.2018

Stephan Holthoff-Pförtner, NRW-Minister für Internationales, und Ashok Sridharan, Oberbürgermeister der Stadt Bonn, haben den Bund-Länder-Ausschuss Entwicklungszusammenarbeit in Bonn empfangen. Das jährliche Arbeitstreffen des Ausschusses findet abwechselnd in Berlin oder in einem der Bundesländer statt. In diesem Jahr begrüßt Nordrhein-Westfalen als Ausrichter für das zweitägige Treffen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am internationalen Standort Bonn.

Das jährliche Arbeitstreffen des Ausschusses findet abwechselnd in Berlin oder in einem der Bundesländer statt. In diesem Jahr begrüßt Nordrhein-Westfalen als Ausrichter für das zweitägige Treffen die …

zum Seitenanfang
Portal "Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik", 19.11.2018

Die Deutschen Länder setzen sich für die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 ein. Auf dem Portal „Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik“ stellen sie vor, wie dieses Engagement aussieht. Neu ist der Text zum Nachhaltigkeitsziel 12 „Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen“ erschienen.

Die öffentliche Hand in der Bundesrepublik verfügt mit einem Einkaufsvolumen von insgesamt ca. 13 Prozent des Bruttoinlandsprodukts über eine große Marktmacht. Durch entsprechende gesetzliche Regelungen auf EU-, nationaler und Landesebene ist es seit einigen Jahren möglich, diese auch für die …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 14.09.2018

Im Rahmen des Bürgerfestes zum Tag der Deutschen Einheit vom 1. bis 3. Oktober 2018 in Berlin stellen die 16 Deutschen Länder ihre vielfältigen Projekte im Bereich der Entwicklungspolitik und der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit vor. Die Länder werden hierbei tatkräftig seitens der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe und dem World University Service (WUS) unterstützt, der vor dem Reichstagsgebäude einen Stand für Jung und Alt mit Informationen und Mitmachaktionen anbietet. Highlight ist das Glücksrad, das mit …

zum Seitenanfang
Bayerische Staatsregierung, 09.11.2016

Von Donnerstag, 10. November, bis Freitag, 11. November 2016, reist Staatsministerin Dr. Beate Merk nach Tunesien. Ziel der Reise sind hochrangige politische Gespräche, unter anderem mit Außenminister Khemaies Jhinaoui und dem Minister für berufliche Bildung und Beschäftigung Imed Hammami, sowie der Präsidentin des Tunesischen Verbands für Industrie, Handel und Handwerk Ouided Bouchamaoui. Außerdem spricht die Ministerin bei einem Festakt des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) und verleiht dabei im Rahmen eines von der Staatskanzlei geförderten Projekts zur Qualitätssteigerung in der …

zum Seitenanfang
Bremen, Bevollmächtigten beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit, 09.11.2016

Presseeinladung – Feierliche Eröffnung im Rathaus – Anmeldung erforderlich!

Am 14. und 15. November 2016 veranstalten die Städte Bremen und Bremerhaven eine internationale Konferenz mit ihren 15 Freundschafts- und Partnerstädten zum Thema "Umsetzung der U.N.-Nachhaltigkeitsziele auf kommunaler Ebene". Ziel ist der Austausch und die Kooperation bei der Umsetzung der im Jahr 2015 beschlossenen 17 "Sustainable Development Goals" (SDG) der Vereinten Nationen.

Eröffnet wird die Konferenz am Montag, 14.11. 2016 um 10 Uhr im Bremer Rathaus mit Grußworten der Präsidenten des …

zum Seitenanfang

Hamburg

Freie und Hansestadt Hamburg, 03.12.2019

Senat beschließt konkrete Maßnahmen für die kommenden zehn Jahre und setzt neue CO2-Ziele für 2030 und 2050

Der Senat hat heute mit einer Fortschreibung seines Klimaplans und einem neuen Klimaschutzgesetz zwei entscheidende Weichen gestellt, um die Klimaziele Hamburgs zu erreichen. Bis 2030 soll der CO2-Ausstoß um 55 Prozent sinken, bis 2050 soll Hamburg klimaneutral werden. Der Klimaplan beschreibt die Verantwortung und die jeweiligen CO2-Minderungsziele in den Sektoren „Verkehr“, „Private Haushalte“, „Gewerbe, Dienstleistung, Handel“ und „Industrie“. Er enthält eine Vielzahl konkreter …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 29.11.2019

Am 15. Oktober 2019 wurde die Freie und Hansestadt Hamburg für ihr herausragendes Engagement im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) mit dem UNESCO-Preis für BNE (UNESCO-Japan Prize on Education for Sustainable Development) ausgezeichnet. Der Preis ist mit 50.000 US-Dollar dotiert und wird von der japanischen Regierung finanziert. Die Jury begründet die Entscheidung mit dem ganzheitlichen Ansatz der Stadt, der auf inklusives Lernen als Antwort auf die wachsenden Herausforderungen des Klimawandels setzt und das Erreichen der globalen Nachhaltigkeitsziele vorantreibt. Die …

zum Seitenanfang
Pressestelle Behörde für Umwelt und Energie Freie und Hansestadt Hamburg, 25.02.2019

Umweltpartnerschaft macht Vernetzung mit Online-Karte noch leichter

Noch nie war es so einfach, einen Partner zu finden: Die Umweltpartnerschaft hat eine Online-Karte veröffentlicht, auf der die Standorte aller 700 aktiven Akteure des Hamburger Unternehmensnetzwerks darstellt sind. Die Partnerkarte bietet Such- und Filteroptionen: Wer wissen will, welche Geschäfte und Dienstleister nahe am eigenen Wohnort oder Arbeitsplatz schon Umweltpartner sind, kann eine Adresse eingeben oder per Zoom den gewünschten Stadtteil ansteuern. So wird die Partnersuche für umweltinteressierte Hamburgerinnen und Hamburger und Firmen …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 17.12.2017

Dar es Salaam ist die neunte und jüngste Partnerstadt der Freien und Hansestadt Hamburg. Die Partnerschaft wurde seit 2005 vorbereitet und mit einer Rahmenvereinbarung 2010 offiziell in Kraft gesetzt. Seit 2012 besteht ebenfalls eine Klimapartnerschaft zwischen beiden Städten, um gemeinsam die Herausforderungen des Klimawandels zu meistern. Am 14. November 2017 wurde eine neue Gemeinsame Erklärung zwischen Dar es Salaam und Hamburg verabschiedet. Mit der Unterzeichnung bestätigen die Städte die Fortführung der Partnerschaft bis mindestens 2020. Als Schwerpunkte der Zusammenarbeit stehen …

zum Seitenanfang