Direkt zum Inhalt

Pressemitteilungen Bund und Länder

Rheinland-Pfalz

Landesregierung Rheinland-Pfalz, 03.06.2015

Die Ministerpräsidentin würdigte bei dem Gespräch das große persönliche Engagement der Botschafterin für die Partnerschaft von Rheinland-Pfalz mit Ruanda, die ihr immer ein Herzensanliegen gewesen sei. „Wir haben in unserer Zusammenarbeit sehr davon profitiert, dass Sie in Rheinland-Pfalz studiert haben, hervorragend Deutsch sprechen und sich in zwei Kulturen auskennen. Alle in der Partnerschaft Engagierten hatten in Ihnen immer eine Ansprechpartnerin, die für ihre Anliegen offen war“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Die Partnerschaft sei etwas Besonderes, weil sie nicht nur  von …

zum Seitenanfang

Rheinland-Pfalz

Vertretung des Landes beim Bund und bei der Europäischen Union des Landes Rheinland-Pfalz, 30.04.2015

„Wir freuen uns über den großen Einsatz von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen und Verbänden, die ein attraktives Angebot während der Europawoche in Rheinland-Pfalz auf die Beine stellen." Das hat die Bevollmächtigte des Landes für Europa, Staatssekretärin Jacqueline Kraege, vor Beginn der Europawoche in Rheinland-Pfalz betont.

"Europa als Friedens- und Wertegemeinschaft muss immer wieder gestärkt und weiterentwickelt werden. Ich danke den vielen Ehrenamtlichen, ohne die es die Europawoche als wichtigen Beitrag unseres Engagements für die Europäische Idee nicht gäbe", sagte sie …

zum Seitenanfang
Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur des Landes Rheinland-Pfalz, 14.04.2015

Spätestens seit der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro und dem daraus resultierenden Beschluss zur Agenda 21 bekennen sich Städte und Gemeinden zu entwicklungspolitischen Aufgabenstellungen und übernehmen globale Verantwortung. In einer immer enger verflochtenen Welt sind Kommunen Knotenpunkte der Gesellschaft. Sie sind einerseits von globalen Entwicklungen betroffen, gestalten diese aber auch mit und haben vielfältige Möglichkeiten für entwicklungspolitische Aktivitäten. Kommunen engagieren sich in den Bereichen Partnerschaftsarbeit, Fairer Handel, Nachhaltige Beschaffung, Unterstützung von bürgerschaftlichem Engagement und Bildungsarbeit …

zum Seitenanfang
Ministerium für Innern, Sport und Infrastruktur, 08.04.2015

Innenstaatssekretär Günter Kern hat den hohen Stellenwert von Jugendlichen in der Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und Ruanda hervorgehoben. „Unsere Schülerinnen und Schüler wissen um die besondere Verantwortung, die sie für den guten Kontakt zwischen den beiden Partnerländern tragen“, sagte Kern bei der Begrüßung einer ruandischen Schülergruppe am Donnerstag, den 02.04.2014, in Mainz. Zehn Schülerinnen und Schüler aus Ruanda absolvieren in den kommenden Tagen gemeinsam mit Jugendlichen der IGS Ingelheim, der Realschule Plus Salmtal, des Gymnasiums Betzdorf und der Nelson Mandela Schule …

zum Seitenanfang
Vertretung des Landes beim Bund und bei der Europäischen Union des Landes Rheinland-Pfalz, 24.02.2015

Um die Öffentlichkeit über die Rolle der Europäischen Union (EU) in der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) zu informieren sowie eine kritische Debatte über europäische EZ in Schulen anzuregen, verleiht die Landesvertretung Rheinland-Pfalz auch im Jahr 2015 den Europapreis. Der Preis stellt das Europäische Jahr für Entwicklung 2015 in den Mittelpunkt und richtet sich an Schüler/-innen aller Schularten oder Projektgruppen in Schulen. Insbesondere soll dazu angeregt werden, sich mit dieser Thematik in Schulprojekten auseinanderzusetzen.

Prämiert werden beispielsweise Artikel in Schülerzeitungen, thematische Hefte oder …

zum Seitenanfang
Landesregierung Rheinland-Pfalz, 13.02.2015

Innenminister Roger Lewentz lobt im diesjährigen Europäischen Jahr der Entwicklung erstmals den Preis „Eine Welt - meine Welt“ für entwicklungspolitisch engagierte Kommunen in Rheinland-Pfalz aus.

Bewerben können sich alle Kommunen, die den Gedanken der Einen Welt bei herausragenden Projekten und Aktivitäten innovativ und kreativ umgesetzt haben. „Ohne die aktive Beteiligung lokaler Akteure, von Bürgerin-nen und Bürgern und der Kommunen ist eine nachhaltige Gestaltung des Globalisie-rungsprozesses und die Verwirklichung einer weltweit zukunftsfähigen Entwicklung nicht möglich“, sagte Lewentz. „Deshalb wollen wir mit …

zum Seitenanfang
Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur des Landes Rheinland-Pfalz, 12.01.2015

Die Millenniumentwicklungsziele, die im Jahr 2000 von den Vereinten Nationen verab­schiedet wurden, laufen in diesem Jahr aus. Die acht Millenniumentwicklungs-ziele haben während der vergangenen 15 Jahre dazu beigetragen, Armut und Hunger in vielen Ländern zu verringern, doch nach wie vor bleibt sehr viel zu tun. Daher werden derzeit weltweit mögliche Nachfolgeziele diskutiert, die die ökologische, ökonomi­sche und soziale Dimension von nachhaltiger Entwicklung um­fassen und für jedes Land - nicht nur für die Länder des Südens - gleichermaßen gelten sollen.

Die …

zum Seitenanfang
Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur des Landes Rheinland-Pfalz, 12.01.2015

Im Rahmen der Rheinland-Pfalz-Ausstellung 2015 findet auch in diesem Jahr wieder die Sonderschau "Faire Welten" statt, ein Kooperationsvorhaben des Ministeriums des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland-Pfalz, des Entwicklungspolitischen Landesnetzwerks Rheinland-Pfalz e.V., der Außenstelle Mainz der Engagement Global gGmbH und des Weltladen Unterwegs e.V.

Vom 20. bis 22. März 2015 besteht für Interessierte die Möglichkeit, in Halle 2A die Vielfalt und Attraktivität des fairen Handels kennen und genießen zu lernen.
Folgende Themenbereiche werden bei den Fairen Welten vertreten sein:

  • Bauen …
zum Seitenanfang
Landesregierung Rheinland-Pfalz, 29.12.2014

"Politik von und für Menschen mit Behinderungen ist ein Menschenrechtsthema. Das ist das gemeinsame Verständnis von 151 Staaten weltweit, welche die UN-Behindertenrechtskonvention seit 2007 ratifiziert haben“, erklärte der Landesbehindertenbeauftragte Matthias Rösch. Das habe auch für die Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und Ruanda Auswirkungen.

Rösch sagte, in beiden Länder gebe es vielfältiges Engagement zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. „Bei den Themen schulischer Inklusion, Bewusstseinsbildung und der Selbstvertretung von Menschen mit Behinderungen wollen wir in beiden Ländern mehr erreichen. Hier gibt es noch Herausforderungen …

zum Seitenanfang
Landesregierung Rheinland-Pfalz, 08.12.2014

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat den deutschen Botschafter in der Republik Ruanda, Peter Fahrenholtz, in der Staatskanzlei empfangen. Bei dem Gespräch informierte sich die Ministerpräsidentin über die aktuelle Situation in Ruanda und erörterte mit dem Botschafter Schwerpunkte der Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und dem ostafrikanischen Land.

„Die Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und Ruanda ist bundesweit einzigartig und beispielhaft, auch weil sie eine Partnerschaft auf Augenhöhe ist“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Seit über 30 Jahren pflegt Rheinland-Pfalz die Graswurzelpartnerschaft. „Menschen aller Altersgruppen setzen sich …

zum Seitenanfang