Direkt zum Inhalt

Pressemitteilungen Bund und Länder

Berlin

Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 17.01.2019

Die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 umsetzen – das ist Aufgabe der Nationalstaaten, Bundesländer, Kommunen und natürlich sollen auch alle Bürger/-innen einen Beitrag leisten. Die Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) führt in den nächsten zwei Jahren ein Pilotvorhaben zur Stärkung der Nachhaltigkeitsziele in der Berliner Landesverwaltung durch. Dazu erarbeitet sie ein Leitbild „Nachhaltige Behörde“, in dem die Nachhaltigkeitsziele konkret und praktisch umgesetzt werden – z. B. durch bio-faires Catering und einer entsprechenden Kantinenverpflegung oder auch durch klare Vorgaben bei der Durchführung von …

zum Seitenanfang
Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, 17.08.2018

Berlin ist nun auch offiziell zertifizierte Fairtrade-Stadt. Die Vielzahl der Akteure, die für die Teilnahme an der Kampagne in Berlin gewonnen wurden, sowie die vielen Veranstaltungen über den fairen Handel hat die Initiative TransFair e.V. beeindruckt. Dieses Engagement wird nun mit dem offiziellen Titel gewürdigt.

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop: „Wir gestalten unsere Wirtschaftspolitik nachhaltig. Die Auszeichnung zur Fairtrade Stadt ist eine großartige Bestätigung des Engagements der Berlinerinnen und Berliner. Think global, act local - es hat globale Auswirkungen, welchen Kaffee wir …

zum Seitenanfang
, 17.12.2017

Fairer Konsum, Fairer Handel und faire Produktionsbedingungen sind wichtige Beiträge, um für mehr Nachhaltigkeit in Berlin und weltweit zu sorgen. In Berlin konsumieren bereits viele Menschen privat bewusst fair. Die wachsende Zahl fairer Produkte in Berliner Läden spiegelt diesen Wunsch der Berliner/-innen wider. Deshalb hat die Stadt Berlin beschlossen, sich auf den Weg zur „Fairtrade Town“ zu machen und Teil der bundesweiten Kampagne zu sein. Um den Titel verliehen zu bekommen, müssen bestimmte Kriterien und Maßnahmen erfüllt werden, wie z. …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 15.11.2017

Im Rahmen des Projekts StartUp AsiaBerlin (SUAB) haben zum zweiten Mal 25 Akteure aus den Startup-Metropolen Berlin, Manila, Jakarta und Bangalore vom 18. bis 29. Oktober 2017 die drei asiatischen Hubs besucht, um Wissen und Ideen auszutauschen, Partnerschaften zu knüpfen und Einblick in die Arbeit anderer aufstrebender Ökosysteme zu bekommen. Zentrale Bestandteile des Programms waren Besuche bei Unternehmen wie Tokopedia in Jakarta und YourStory in Bangalore, Coworking Spaces und Accelerators wie Bosch DNA in Bangalore und EVhive in Jakarta sowie …

zum Seitenanfang

Brandenburg

Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 15.11.2018

Waldbrände, Wasserknappheit und Artensterben verändern die gewohnte Lebensweise auf der Erde. Die Auswirkungen der Erderwärmung führen zu großen menschlichen Katastrophen. Das bedeutet nicht nur eine Herausforderung für die internationale Zusammenarbeit. Es stellt sich auch die Frage, welche Schritte vor Ort in den deutschen Kommunen unternommen werden können. Die Dialogreihe „GlobaLokal“ bringt die beiden Bereiche internationale Zusammenarbeit und kommunales Engagement zusammen. Das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz Brandenburg lädt zusammen mit den kommunalen Schirmherren lokale Akteur/-innen – Stadtwerke, …

zum Seitenanfang
Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd, 12.11.2018

Am 10. November 2018 wurden zehn Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika auf ihr Fachwissen zu Globalem Lernen geprüft. Mitarbeiter des brandenburgischen Ministeriums und Lehrkräfte von beruflichen Schulen nahmen die Prüfung ab.

Mit der erfolgreich abgeschlossenen Prüfung erwarben die Studierenden ein mehrsprachiges Zertifikat, das sie als „Facilitator for Global and Intercultural Education“ ausweist. Damit werden sie zu Lehrpartnern für brandenburgische berufliche Schulen. Das Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ vom World University Service (WUS), vermittelt sie, damit …

zum Seitenanfang
Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg, 17.01.2018

Im Jahr 2014 hatte die Landesregierung eine Nachhaltigkeitsstrategie beschlossen. In einem Fortschrittsbericht unter Federführung des Agrar- und Umweltministeriums wird nun eine erste Bilanz zur praktischen Umsetzung dieser Strategie gezogen. Die Nachhaltigkeitsstrategie soll zugleich weiterentwickelt werden.

Die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes weist fünf Handlungsschwerpunkte aus:

  • Wirtschaft und Arbeit in der Hauptstadtregion
  • Lebenswerte Dörfer und Städte
  • Brandenburg als Modellregion für Energiewende und Klimaanpassung
  • Bildung für Nachhaltige Entwicklung.

Wirtschaft und Arbeit in der Hauptstadtregion

Die Landesregierung unterstützt eine ressourceneffiziente, naturverträgliche und nachhaltige Wirtschaft in …

zum Seitenanfang

Bremen

Die Senatorin für Finanzen, Freie Hansestadt Bremen, 14.02.2019

Die Senatorin für Finanzen

EVZ bei Immobilien Bremen richtet ersten Herstellerkongress für Arbeits- und Sicherheitsschuhe aus / Achtung Redaktionen: Termin am Dienstag, 19. Februar, 10 Uhr

Presseinformation von Immobilien Bremen:

Stabil sollen sie sein und vor Verletzungen schützen; aber auch bequem, möglichst ansehnlich und zudem preisgünstig. Arbeits- und Sicherheitsschuhe haben viele Vorgaben zu erfüllen und sollen analog der Beschlüsse der Freien Hansestadt Bremen zur Einführung eines fairen Beschaffungswesens auch ökologischen und sozialen Kriterien entsprechen. Das Einkaufs- und Vergabezentrum (EVZ) bei …

zum Seitenanfang
Freie Hansestadt Bremen, 01.02.2019

Victor Antonio Fernández Guzman und Martin Fernández Guzman, zwei Brüder und Menschenrechtsanwälte aus Honduras, werden auf Beschluss des Senats der Freien Hansestadt Bremen im Januar mit dem 16. Bremer Solidaritätspreis ausgezeichnet. Damit folgt der Senat dem Vorschlag des Kuratoriums Bremer Solidaritätspreis.

Geehrt werden sollen mit dem 16. Bremer Solidaritätspreis zivilgesellschaftliche Initiativen, die in ihrer Arbeit den Gefahren des "Shrinking Space" ausgesetzt sind. Und die sich mit ihrer Arbeit der Einschränkung und Unterdrückung der Zivilgesellschaft entgegenstellen. Shrinking Space bedeutet die zunehmende …

zum Seitenanfang
Freie Hansestadt Bremen, 24.01.2019

Die neue Website der Bevollmächtigten beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit ist online und bietet künftig mehr Service

Drei Bereiche, drei Standorte – ein gemeinsamer Internetauftritt. Künftig ist das Team der Bevollmächtigten beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit in Bremen, Brüssel und Berlin im Netz über ein zentrales Online-Portal erreichbar.

Wer die bisherigen Instanzen www.landesvertretung.bremen.de, www.europa.bremen.de und www.lafez.bremen.de anklickt, wird automatisch auf die neue Homepage geleitet.

Die Website bietet mehr Übersichtlichkeit und Service. So können Publikationen aus allen drei Ressortbereichen …

zum Seitenanfang